racecats
RaceCats Trio
«»

RaceCats Trio

Die Band

Die Band

Die RaceCats spielen sich seit einem Jahrzehnt auf den Bühnen Europas die Rockabillyseele aus dem Leib. Die Band ist authentisch und cool. Die Musik fühlt sich an als würde jemand Benzin ins Feuer schütten, wie Brian Setzer, der Großmeister dieser Musik, einmal in einem Interview sagte.

 

Die RaceCats fühlen sich auf jeder Bühne zuhause, ob klein oder groß. Sie spielen vor jedem Publikum und begeistern es mit einer umwerfenden Rockabillyshow. Auch Menschen, die das erste Mal mit dieser Musik konfrontiert werden, lieben sie nach wenigen Titeln. 

 

Klassisch wird Rockabilly von Trios gespielt, die aus Standschlagzeug, Contrabass und Gitarre bestehen. Die Musik ist erdig und ehrlich und absolut handgemacht. Und sie reißt das Publikum von den Stühlen. In der Regel werden deshalb die RaceCats vor allem als das Salz in der Suppe einer Party gebucht. Sie spielen wahlweise abendfüllend in einer Mischung aus Rockabilly und Balladen oder als das Sahnehäubchen der Party als Midnightact.

 

Robin, Tschinge und Lucky freuen sich auf Ihre Party!

 

Robin Francis Brighton

Robin Francis Brighton

Der Bandleader, Frontmann, Sänger und Gitarrist ist mit der Musik der Stray Cats aufgewachsen und hat früh den Weg zum Rock 'n' Roll gefunden. Er spielt die authentischsten Gitarren, die man in dieser Musik nur spielen kann. It is everything Gretsch. 

 

Seine erste Band Chantilly Lace war noch mit Piano und Sax ausgestattet. Mit der Zeit wurde sein Wunsch immer stärker die Instrumentalisierung zu minimalisieren, um die Musik in den Vordergrund zu holen. 

 

Mit seinen Kollegen Tschinge und Lucky spielt er seit Jahren seinen Traum. Robin ist dabei auch die Stimme der Band. Er moderiert seit Jahren Events und viele Fernsehprogramme. Er wird Ihr Publikum spielerisch durch die Veranstaltung führen und immer stilsicher die richtigen Worte zur Moderation finden. 

Tschinge W. Baxter

Tschinge W. Baxter

Das Urgestein am Contrabass ist Tschinge W. Baxter. Er lebt die 80er mit ihrem absolut originalen Rockabilly bis in die letzte Faser seines Musikerlebens. Er gilt als einer der besten Slapbassisten Europas und wird, wenn er nicht mit den RaceCats spielt von den Größen der amerikanischen Rock 'n' Roll Welt auf deren Europatouren gebucht. 

 

Tschinge spielt keinen herkömmlichen E-Bass, da ihm das Instrument zu langweilig ist. Auf dem Contrabass allerdings wird er zum Virtuosen. Alle komplexen Rhythmen spielt er in absolutem Gleichklang mit dem Schlagzeug, denn der Slapbass ersetzt einige Teile der Drums, die beim Rockabilly ebenfalls sehr minimiert sind. Tschinge spielt in einem Tempo, in dem Ihre Augen nicht einmal seinen Händen folgen können. 

Lucky B. Bergner

Lucky B. Bergner

Der Mann an den Drums steht cool und entspannt an seinem Cocktailset, während er komplexeste Figuren in die knackigen Rockabillyswing-Rhythmen verpackt. Lucky lebt Bühne, wie es nur wenige Musiker tun. Sein komplettes Leben ist auf Musik ausgerichtet. 

 

Seine hohe Schule hat er über ein ganzes Jahrzehnt in Blues- und Jazzbands erhalten. Eine Musik, die er nicht spielen kann, gibt es nicht. Wie aber auch der Rest der Band hat auch er sich auf Rockabilly spezialisiert. Denn diese Musik macht einfach Spaß. Und außerdem wird sie am Schlagzeug im Stehen gespielt. 

 

Standschlagzeuge bestehen nur aus einer Basedrum, einer Snare, einem Standtom und einigen Becken. Je weniger Instrumente der Schlagzeuger zur Verfügung desto schwieriger wird sein Job. Und das ist genau der Moment, in dem Lucky erst richtig aufdreht. 

 

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH

Höllriegelskreuther Weg 3
82065 Baierbrunn

Email:
Telefon: +49 89 744 88 88 88


© 2018
Fenster schließen
RaceCats Trio